Übertragung von Infektionen

Der gängigste Übertragungsweg für bakterielle oder virale Infektionen sind die Atemwege.

Tröpfcheninfektion

Wenn eine infizierte Person hustet oder niest, stößt sie kleine Partikel in die Luft aus.

Niesen

Diese Partikel haben einen Durchmesser von ca. 1 bis 5 Mikrometern. Die Partikel bzw. Tröpfchen bleiben je nach Umgebung mehrere Stunden in der Luft. Die effektivsten Tröpfchen haben in der Regel einen Durchmesser von 5 Mikrometern. Die Tröpfchen entstehen beim Sprechen, Husten und Niesen. Wenn eine Person einmal hustet, produziert sie rund 3.000 Tröpfchen. Dieselbe Menge Tröpfchen entsteht bei fünfminütigem Sprechen oder wenn die Person eine Minute lang singt. Die weitaus größte Menge Tröpfchen (Zehntausende) entsteht jedoch beim Niesen. Hierbei können die Tröpfchen außerdem bis zu 3 Meter weit befördert werden.

Die in der Regel in Klimaanlagen von Kliniken usw. verwendeten Luftfilter sind sehr effizient bei der Entfernung der Tröpfchen aus der Luft. Der Mindeststandard in Bereichen mit infizierten Patienten ist eine Effizienz von MERV 7 bei der Vorfilterung und von MERV 14 bei der Endfilterung. In einigen Bereichen kämen zusätzliche HEPA-Filter zum Einsatz.

Die anfängliche Effizienz eines Filters mit MERV 14 beträgt bei Partikeln der Größenordnung 1 bis 5 Mikrometer weit über 95 %.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktdetails
KEEP UPDATED!

Abonnieren Sie den Camfil Newsletter