Historical Review

Unternehmensgeschichte

Eine unvergleichliche Wachstums- und Erfolgsgeschichte. Die heute weltweit tätige Camfil Group begann als Familienbetrieb in Trosa, Schweden, einem Ort etwa 70 km südlich von Stockholm. Camfil wurde 1963 als Joint Venture mit der Cambridge Filtration Corporation in den USA von der Familie Larson in Trosa gegrüfndet, die heute noch zu den Haupteigentümern des Unternehmens zählt. 1983 übernahm die Eigentümerfamilie die Anteile von Cambriffdge. Bis in das Jahr 2000 war Camfil vollständig in Familienbesitz. Dann erwarb Ratos AB, eine schwedische Beteiligungsgesellschaft, im Zusammenhang mit der Übernahme des US-Unternehmens Farr 29,7 Prozent der Anteile.
Seit der Firmengründung vor über 40 Jahren hat Camfil stets schwarze Zahlen geschrieben. Heute ist das Unternehmen Weltmarktführer auf dem Gebiet der Luftreinigungstechnik und Luftfilterproduktion mit Geschäftstätigkeit in mehr als 50 Ländern.

HIGHLIGHTS DER GESCHICHTE

1963 – Joint Venture

Gründung von Camfil AB in Schweden als ein Joint Venture mit Cambridge (US).

1966-1982 – Beginn der internationalen Expansion

Gründung von Tochtergesellschaften in Deutschland (1966), der Schweiz (1969), Dänemark (1972), den Niederlanden (1973), Belgien (1974), Italien (1975), Frankreich (1976), Finnland (1979) und England (1982).

1983 – Unternehmen vollständig in Familienbesitz

Camfil wird unabhängig, nachdem die Familien Larson und Markman die Anteile von Cambridge übernommen haben.

1985-1999 – Übernahmen und weitere Neugründungen

Übernahme von Allied Filters and Pumps, Irland (1985), Solfiltra, Frankreich und Filtra, USA (1989); Gründung von Camfil Component AB, Schweden und Camfil España, S.A., Spanien (1995); Übernahme von Automet Filtration Ltd., U.K., und Gründung von Camfil Air Filter SDN BHD, Malaysia (1997); Übernahme von Industrifilter, Schweden, (1998) und der Delcon Filtration Group, Inc., Kanada (1999).

2000 – Markteintritt in Nordamerika und China

Übernahme der Farr Co., USA; Gründung von Camfil Pty Ltd, Australien, Camfil Polska Sp.z.o.o., Polen, und Eröffnung einer Vertretung in Shanghai, China.

2001-2005 – Weitere Expansion

Gründung von Camfil New Zealand und Übernahme von Nordfilter, Schweden (2001); Eröffnung des Werks in Shanghai (2002); Zusammenlegung zweier Werke in Malaysia (2003); neue Vertriebsgesellschaft in Thailand und Eröffnung der Vertretung in Russland (2004); Gründung neuer Produktionsstätten in Mexiko und Brasilien (2005).

2006 – Gründung der Geschäftseinheit Power Systems

Übernahme von IF Luftfilter in Schweden, Dänemark und Finnland, von Australian Air Filters, Australien, und Kaefer Raco Engineering GmbH, Deutschland (mit Camfil Industrifilter, Schweden, und der Gasturbinensparte von Camfil in Kanada zur Bildung der neuen Geschäftseinheit Power Systems zusammengeschlossen); neue Produktionsstätte in Großbritannien und Eröffnung eines neuen Vertriebsbüros in Singapur (das auch die Funktion einer regionalen Firmenzentrale für Asien erfüllt).

2007-2008 – Ausweitung der Produktion, neue Organisation für ganz Skandinavien und neues Fertigungszentrum für Asien

Neue Produktionsstätten in der Slowakei und in Shanghai; neue Vertriebstochtergesellschaften für Reinraumtechnik in Japan und Taiwan; vollständige Integration der Geschäftseinheiten in Schweden, Dänemark, Finnland und Norwegen in eine neue gesamtskandinavische Organisation. Zusammenfassung von vier Werken zu einer einzigen Großeinrichtung in Malaysia zur Bildung eines neuen asiatischen Fertigungszentrums; Übernahme von Air Technology Ltd. und Total Air Care Ltd. in Neuseeland, eingegliedert in Camfil NZ Ltd; Übernahme von Anfilco in Indien mit der Bildung der Camfil Farr Air Filtration India Ltd. als Joint Venture mit der Anand Group.

2009 – Übernahme in Österreich, Erweiterung des Geschäftsbereichs APC, erster Nachhaltigkeitsbericht und neues Vertriebszentrum für Skandinavien

Übername der Firma Mecke Klima GmbH (Österreich); Erweiterung des Geschäftsbereichs APC: Gründung von APC Europe mit Sitz in Dänemark und APC Asia in Malaysia; Eröffnung des neues Vertriebs- und Logistikzentrums in Ellwangen in Süddeutschland; Veröffentlichung des ersten Nachhaltigkeitsberichts der Luftfilterbranche; Einführung der Energie sparenden Filterserie Hi-Flo XL; Eröffnung des neuen und modernen Vertriebs- und Logistikzentrums für Skandinavien in Trosa (Schweden); weitere Konsolidierung der Produktionsstandorte zur Effizienzsteigerung: Schließung des Werks Alingsås in Schweden und Verlagerung der Produktion nach Trosa; Schließung des Werks für Eisenbahnprodukte in Oklahoma (USA) und Verlagerung der Produktion in das Werk in Washington.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktdetails
KEEP UPDATED!

Abonnieren Sie den Camfil Newsletter